Direkt zu den Inhalten springen

Das Programm

Was bieten wir an?

Mit unserem Online-Programm nach DDR-Heimerfahrungen bieten wir Ihnen wissenschaftlich abgesicherte Hilfe für Personen, die in der DDR in Heimen oder Jugendwerkhöfen untergebracht waren. In einem speziell entwickelten schreibbasierten Online-Programm unterstützen wir Betroffene dabei, die Erfahrungen aus dieser Zeit aufzuschreiben, wobei auch die Zeit vor der Heimunterbringung Beachtung findet. Ziel dieses begleiteten Rückblicks ist es, zu einem tieferen Verständnis der eigenen Lebensgeschichte zu kommen und einen besseren Umgang mit belastenden Lebenserfahrungen zu entwickeln.

Das Programm besteht aus zwei Schreibaufgaben pro Woche und wird schriftlich durch einen Psychologen oder eine Psychologin betreut. Die Teilnehmenden erhalten regelmäßig eine persönliche Rückmeldung zu ihren geschriebenen Texten. Am Ende entsteht eine besondere Form des Lebensrückblickes, welche die Erfahrungen von Menschen mit DDR-Heimerfahrungen würdigt und die Bewältigung des Geschehenen unterstützt. Die Dauer des Programms beträgt sechs Wochen.

Für wen ist das Online-Programm geeignet?

Das Online-Programm könnte für Sie geeignet sein, wenn:

  • Sie in der DDR in einem Kinderheim (Durchgangsheim, Spezialheim, Normalheim usw.) oder in einem Jugendwerkhof waren
  • Sie ungestörten Zugang zum Internet haben
  • Sie sich zweimal pro Woche für mindestens 45 Minuten mit dem Online-Programm beschäftigen können

Das Online-Programm ist nicht für Sie geeignet, wenn: 

  • Sie nicht in einem Kinderheim oder Jugendwerkhof der DDR waren
  • Sie psychisch derzeit sehr stark belastet sind, zum Beispiel an einer schweren Depression leiden
  • Sie zurzeit an einer Abhängigkeitserkrankung (Alkoholsucht, Drogensucht usw.) leiden

Bevor das Programm beginnt, führen wir ein ausführliches telefonisches Gespräch mit Ihnen, um gemeinsam zu klären, ob das Programm für Sie geeignet ist, Sie über den genauen Ablauf zu informieren und um Sie besser kennenzulernen.

Wie läuft das Online-Programm ab?

Nach der Registrierung und Aufnahme in das Programm erhalten Sie Zugang zum datengeschützten Bereich mit einem eigenen Postfach, auf das nur Sie zugreifen können. Über dieses Postfach stehen Sie in Kontakt mit der Psychologin bzw. dem Psychologen, die / der mit Ihnen das Programm durchführen wird. Sie werden unterschiedliche Schreibaufgaben zu Ihrem bisherigen Leben erhalten. Ihre Texte schicken Sie dann über Ihr Postfach zurück an die Psychologin bzw. den Psychologen, die / der Ihnen jeweils persönliche Rückmeldung dazu gibt. Pro Woche gibt es zwei Schreibaufgaben zu verschiedenen Themen, für die Sie sich jeweils circa 45 Minuten Zeit nehmen sollten.

Welche Themen werden in den einzelnen Schreibaufgaben behandelt?

Es handelt sich um einen begleiteten Lebensrückblick mit einem Schwerpunkt auf Erfahrungen in DDR-Heimen. „Lebensrückblick“ bedeutet, dass es Schreibaufgaben zu verschiedenen Phasen Ihres Lebens geben wird. Es wird zum Beispiel um Ihre Kindheit gehen, um Ihre Zeit im Kinderheim und / oder Jugendwerkhof, aber auch um Ihr heutiges Leben und welchen Einfluss Ihre gemachten Erfahrungen auf Sie heute haben. Das Schreiben in dieser Form kann die Verarbeitung von belastenden Erfahrungen unterstützen und dabei helfen, schmerzfreier auf das eigene Leben zurückzuschauen. Sie bekommen zu Ihren Texten schriftliche Rückmeldung und werden so in diesem Prozess professionell begleitet. Diese Methode bewährt sich seit vielen Jahren. 

Wie können Sie teilnehmen?

Sie können Sich über dieses Formular registrieren. Danach werden wir Sie per E-Mail kontaktieren, Sie zu einem Fragebogen einladen und einen Telefontermin mit Ihnen vereinbaren. 
 

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: kontakt(at)DDR-Heimerfahrung.de